Messen und Bewerten

Im Allgemeinen wird unter
  • der Emissions- und
  • der Immissionsmessung
unterschieden.

Bei der Emissionsmessung werden im Labor die Schwingungen des Arbeitsmittels - meist mit einem Ersatzverfahren - bestimmt. Diese Gerätekennwerte dienen dazu, um ähnliche Arbeitsmittel miteinander vergleichen zu können. Sie werden in der Bedienungsanleitung angegeben.
Soll die Belastung an einem speziellen Arbeitsplatz ermittelt werden, werden Immissionsmessungen durchgeführt.

Zur Ermittlung der Schwingungsbelastung wird die Beschleunigung in allen drei Richtungen bei Ganzkörper-Schwingungen auf dem Sitz zwischen Sitzoberfläche und Gesäß des Sitzenden, bei Hand-Arm-Schwingungen am Griff des schwingenden Arbeitsmittels gemessen (Bild 11Bild 12).

Die gemessenen Beschleunigungen werden mit einem frequenzabhängigen Bewertungsfaktor bewertet. In Bild 13 ist der Bewertungsfaktor Wh für Hand-Arm-Schwingungen, in Bild 14 der Bewertungsfaktor Wk für vertikale (z) und Wd horizontale (x, y) Ganzkörper-Schwingungen abgebildet.

 

Abbildungen (klicken zum Vergrößern)
bild11 bild12
Bild 11   Bild 12
bild13   bild14
Bild 13   Bild 14